ShowcaseImage

Anwesen Sema Karl, Hauptstraße 14

SemaKarl-1935-400Bild von Karl Sema So sah das Gebäude um 1935 aus. Vor dem Haus parkten 2 Autos vermutlich Opel P4. Die Steine vorne rechts markierten das Pfuhlloch damit keiner drüber oder hinein fuhr. Der Kastanienbaum der rechts noch zu erkennen ist bei der Erweiterung des Hauses gefällt worden.         SemaKar-Haus-2013-2-400Rechts das ursprüngliche Bauernhaus wurde um 1950 aufgestockt. Das Fenster- und Kellerfenster links sind heute noch vorhanden. 1974 entstand nach dem Abriss der Scheune der linke Bau (Mietshaus)                

 

 
 SemaKar-ScheuneSeite-2013-1-400Beim Kirchaufgang ist in der Wandmitte ein Sandstein eingebaut - siehe rechtes Bild.  SemaKar-ScheuneSpruch-2013-4001933 - Ohn Gottes Gunst, all baun umsonst - August Sema
.  
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen