ShowcaseImage

Buch- und Schreibwarenhandlung Hildegard Vogel - heute Gudrun Faust

.Die Buch- und Schreibwarenhandlung Vogel wurde am 2. Januar 1948, zunächst als Filiale der Buch- und Schreibwarenhandlung Michael Magin in Rodalben, von dessen. Tochter Elsa, verh. Schneider, ins Leben gerufen. Der erste Laden befand sich in dem kleinen Vorraum des damaligen Milchgeschäftes Steiber in der Hauptstraße 46. Der Beginn vor der Währungsreform stand unter den denkbar ungünstigsten Verhältnissen, weil der Bezug von Waren ohne Papiergutscheine so gut wie unmöglich war. Deshalb wurde das Geschäft zunächst als Filiale des elterlichen Betriebes in Rodalben geführt, um die Anfangsschwierigkeiten leichter zu überwinden.
Zu Beginn konzentrierte man sich auf Schulartikel, Schulbücher und Schreibwaren. Die ersten Tafeln waren aus schwarzem Pappmache. Schulhefte gab es nur gegen Rückgabe von vollgeschriebenen Heften. Nach der Währungsreform trat in der Warenbeschaffung allmählich eine Besserung ein, so daß man bald an eine Erweiterung des Warenangebots denken konnte. Es wurden weiterhin Spielwaren, Christbaumschmuck und, sofern vorhanden, auch Zeitschriften in das Angebot aufgenommen. Die erste Zeitung war die „Nouvelles de France", die allerdings in französischer Sprache erschien und zehn Pfennig kostete. Am ersten Weihnachtsfest nach der Währungsreform war der gesamte Vorrat an Christbaumschrnuck ausverkauft, so groß war nach den Kriegsjahren die Nachfrage.
In den Jahren 1953/54 wurde eine Leihbücherei eingeführt, von der am Anfang von der Bevölkerung reger Gebrauch gemacht wurde. Mit der Einführung und der Weiterentwicklung des Fernsehens ging die Ausleihe stark zurück, so daß nach zirka zwölf Jahren die Leihbücherei wieder aufgegeben wurde.
1962 erkrankte die Inhaberin Elsa Schneider, so daß sie selbst das Geschäft, das sie aufgebaut hatte, nicht mehr weiterführen konnte. Sie übergab es am 25. Oktober 1962 an ihre Tochter Hilde, die es auch heute noch führt. Im Herbst 1977 konnten die heutigen größeren Räume bezogen werden, die eine Voraussetzung für die Erweiterung des Angebots waren. So wurde im Jahr 1981 der Verkauf von Zigaretten, sonstigen Tabakwaren sowie Geschenkartikeln eingeführt.
Unsere Firma ist die einzige dieser Art im Ort. Sie ist jederzeit bestrebt, der Bevölkerung ein breites Angebot der geführten Artikel zu unterbreiten und das Vertrauen, das uns unsere Kundschaft bisher entgegengebracht hat, auch in Zukunft zu rechtfertigen. Im Jubiläumsjahr 1987 konnte die damallige Inhaberin auf eine 25jährige Geschäftstätigkeit zurückblicken.

Aus Altersgründen hat Hildegard Vogel 2007 das Geschäft abgegeben und wird nun von den Eigentümern des Geschäftes (Gudrun Faust) in gleicher Weise weiter geführt.

 

Faust_Vogel_Steiber_400
Im linken Geschäft betreibt heute Gudrun Faust die Buch- und Schreibwarenhandlung

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen