ShowcaseImage

Brennerei - Hans Spöhnlein

Bevor Hans Spönlein die Brennerei betrieb, hatte er am gleichen Ort eine Obstverwertung (von 1964 - 1978). Es wurden Äpfel entgegen genommen die anschließend zu Apfelsaft verarbeitet wurden.

Die Brennerei startete er 1978. Täglich wurden im Schnitt 5-6 Brände durch den Ofen gejagt. Die Ausbeute war je nach Obstsorte unterschiedlich. Nicht jedes Jahr war das Wetter gleich gut, sodaß dies auch zu wechselndem Ertrag führte. Bei den Zwetschgen konnte man schon mal bis zu 18 Litern Schnaps abfüllen. Hans Spönlein meinte, dass täglich immer so um die 100 Liter gebrannt wurden.

Jetzt im Jahr 2011 will er zum letzten Mal den Ofen anwerfen, und sich mit seinen nahezu 80 Jahren endgültig zur Ruhe setzen.

 

Brennerei Spoenlien2011_400 Brennerei Spoenlien-Schild_400
Das Brennerei Gebäude in der Schwarzbachstraße Das Schild über der Eingangstür
Brennmeister Spoenlein_1_400 Faesser-Maische_400
Der Chef persönlich, Brennmeister Hans Spöhnlein Die Maische wurde in Fässern angeliefert. Ca. 140 Liter ergeben einen kompletten Brand.
Kessel_1_400 Kessel_2_400
Der Brennkessel Brennkessel mit ABIG Brenner
Filter-Presse_400 Das Endprodukt_400
Die Filteranlage Das Endprodukt wie ich es am liebsten habe.

Cookies, die Tracking- oder Werbezwecken dienen oder technisch nicht notwendig sind, werden auf unserer Seite nicht eingesetzt. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.