ShowcaseImage

Eischweiler Mühl

Die Mühle stand dort wo heute die Brücke zur Sparkasse ist. Zur Mühle gehörte der Platz und die "Hofgereith", auf dem das Mühlhäuschen mit einer Scheuer stand; außerdem drei Wiesengrundstücke, das erste oberhalb, das zweite unterhalb und das dritte gegenüber der Mühle gelegen. Die "Hofgereithwieß" war diejenige, welche sich an das Wohnhaus der Mühle anschloß, also die östliche, oberhalb der Mühle gelegene Wiese. Das Mühlhäuschen selbst stand an dem Pfad, der die Mühlgasse mit der heutigen Bahnhofstraße verbunden hat und beim Bau der Tastraße in diese einbezogen wurde. Es stand auf dem heutigen Grundsück Talstraße 31 und war bis zum Jahr 1950 noch bewohnt.

 

 Muehlenbrunnen_skizze_500

 Oben die Dorfgass-heute Hauptstraße - oberhalb der Mühle der "Ölig  Pfad"  heute die hergerichtete Ölgasse - der Mühlgraben, heute Schwarzbach 

Cookies, die Tracking- oder Werbezwecken dienen oder technisch nicht notwendig sind, werden auf unserer Seite nicht eingesetzt. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.