ShowcaseImage

Schwarzbach-Marine

Für die Betreuung der Westwallarbeiter entstand auf dem heutigen Gelände des Turnvereins in der Uferstrasse ein Barackenlager mit Großküche. Es war der Deutschen Arbeitsfront unterstellt. Von hier wurden die im Einsatz befindlichen Bauarbeiter mit Essen versorgt. Nach dem Feldzug gegen Frankreich räumte die Arbeisfront das Lager. Ein Kommando der Kriegsmarine übernahm es und richtete dort ein Depot für Beitegeschütze und sonstiges Kriegsgerät ein.


Schwarzbachmarine_400
Nachzulesen im Buch "750 Jahre Thaleischweiler-Fröschen" Seite 333


Durch diesen Umstand, dass es mal eine Schwarzbach-Marine gab, wurde der heutige Verein "Schwarzbach-Marine" geboren.Die Legende sagt: Es sei noch eine Menge Geld da gewesen und das müsse dieser Verein jetzt verwalten.

Cookies, die Tracking- oder Werbezwecken dienen oder technisch nicht notwendig sind, werden auf unserer Seite nicht eingesetzt. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.