ShowcaseImage
1826 / 1827- Bau einer Synagoge Drucken E-Mail

1826 / 1827 Bau einer Synagoge


In den Jahren 1826/27 hatten die Juden an die Regierung in Speyer verschiedene Anträge zum Bau einer Synagoge gestellt, der ihnen schließlich auch genehmigt wurde. Sie hatten das Haus in der Klostergasse 4 für 600 Gulden gekauft und für 1000 Gulden zu einer Synagoge umgebaut.

Siehe auch im Buch "750 Jahre Thaleischweiler-Fröschen" - Die Baugeschichte der jüdischen Synagoge und des jüdischen Schulhauses von Gerhard Resichmann

Cookies, die Tracking- oder Werbezwecken dienen oder technisch nicht notwendig sind, werden auf unserer Seite nicht eingesetzt. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.