ShowcaseImage

Jüdische Synagoge

In den Jahren 1825 lebten im Ort 99 jüdische Bürger. 1827 kauften sie in der Klostergasse ein Haus das anschließend zur Synagoge umgebaut wurde. Nun hatten auch sie Ihren kulturellen Mittelpunkt. 1912 wohnten noch 19 Juden, für Gottesdienste zu wenige, sodass die Synagoge geschlossen wurde.

Später wurde das Gebäude zu Wohnzwecken genutzt (auch Familie Alamoda), heute ist es leerstehend.

synagoge_klostergasse_001_400 synagoge_003_400
Die Synagoge früher

Die ehem. Jüdische Synagoge heute - unbewohnt

synagoge_002_400 synagoge_1986_400
Die ehem. Synagoge 2010 - unbewohnt

Die ehem. Synagoge 1986