Heimatlexikon Thaleischweiler-Fröschen – Kerwered (Kerwe Rede)

Kerwered (Kerwe Rede)


Die Kerwered wird von einem Straußbub, vom Balkon des Gasthauses oder in einem Fenster sitzend, gehalten
Nicht selten müssen weitere Straußbuben hinter dem Vortragenden stehen und ihn, wegen des starken Alkohol genusses, festhalten, daß er nicht aus dem Fenster fällt.

Die Kerwered selbst ist eine in Reimen zusammengestellte Geschicht über alles war im Ort das lezte Jahr passiert ist. Die Politiker kommen dabei üblicherweise, egal ob sie gut oder schlecht regiert haben, nicht gut dabei weg.  Alles worüber man lächeln kann  -natürlich in übertriebener Form- wird dabei der Menschansammlung vor dem Gasthaus preis gegeben.  So zum Beispiel den Unfall den der Karl verursacht hat oder wie zwei ewige Jungesellen endlich einen Partner gefungen haben, oder was in der Hexennacht an Streichen angestellt wurden, oder oder...

Nach der Kerwered gehts auf den Festplatz und abends wieder in die Kneipe zum Tanzen und "Saufen"

 

Kerwe1922     
Kerwe 1922 - hier die Straußbuben

 

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.

Wir benutzen Cookies
Um die Internetseite für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir technisch notwendige Cookies. Cookies und andere Skripte, die Tracking- oder Werbezwecken dienen oder die technisch nicht notwendig sind, werden auf der Seite nicht eingesetzt. Mehr Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.